Verseuchte Spannung: Contagion erscheint auf Blu-ray

Gwyneth Paltrow muss in Contagion früh sterben. Bild: Wikipedia / Andrea Raffin

Gwyneth Paltrow muss in Contagion früh sterben. Bild: Wikipedia / Andrea Raffin

Mittwoch ist Kino-Tag, Heimkino-Tag wohlgemerkt. Die Redaktion von MAX-TV hat sich wieder umgeschaut nach DVD-Neuerscheinungen oder Blu-rays mit gestochen scharfen Bildern, damit ihr es euch auf der eigenen Coauch bequem machen könnt. Eigentlich fehlt jetzt nur noch reichlich Popcorn, wenn da nicht dieser Film wäre. Die Maisflocken könnten euch im Halse stecken bleiben, denn in dieser Woche empfehlen wir euch den Endzeit-Thriller „Contagion“, der am 24. Februar beim Video-Händler eures Vertrauens als DVD und Blu-ray erhältlich sein wird.

Das Virus, die Ängste und eine Massenpanik

Was haben wir in den vergangenen Jahren alles ertragen müssen: Erst kam die Vogelgrippe, dann suchte uns die Schweinegrippe heim. Alles natürlich mit großer Panikmache der Medien verknüpft. Selbst eine Epedemie namens EHEC, hervorgerufen durch kleine Sprossen, haben wir erfolgreich bewältigt. Dort setzt „Contagion“ an und malt ein düsteres Schreckensszenario: Denn was passiert, wenn das Virus sich durch die Luft überträgt? Noch dazu in atemberaubender Geschwindigkeit. Ärzte rund um den Globus zerbrechen sich die Köpfe, während die Zahl der Todesopfer ins Unermessliche steigt. Die Seuche geht um, und „Contagion“ spielt beim Zuschauer mit einem seiner Urängste: dem Endzeit-Szenario, dem Weltuntergang, dem aussichtslosen Ausgeliefertsein eines Virus.

Starbesetzung mit Armin Rohdes Gastauftritt

Es beginnt vermeintlich harmlos: Beth Emhoff arbeitet für ein angesehenes Großunternehmen – und bricht nach ihrem dienstlichen Aufenthalt in Hong Kong zurück in den Vereinigten Staaten tot zusammen. Die Seuche ist ausgebrochen, die Panik unter der Weltbevölkerung lässt nicht lange auf sich warten. Eine vergleichbare kurze Rolle, die Regisseur Steve Soderbergh da Gwyneth Paltrow als Beth spendiert hat. Aber sie verfehlt ihre Wirkung in „Contagion“ nicht. Ehemann Thomas, gespielt von Allzweckwaffe Matt Damon, ist verzweifelt. Kate Winslet versucht unterdessen als Dr. Erin Mears die bedrohte Menschheit zu retten. Der Plot bietet wenig Neues. Und doch erwartet uns Zuschauer spannende 106 Minuten, in denen sich sogar der deutsche Schauspieler Armin Rohde über einen kleinen Gastauftritt freuen darf. Wer also noch nicht genug hat von Endzeit und Epidemie Marke Hollywood, wird gut beziehungsweise schockierend unterhalten. Die Stimmung, die „Contagion“ verbreitet, wirkt beklemmend. Wem der Handlungsstrang zu altbacken wird, lässt sich vielleicht dennoch positiv überraschen – zumindest von der guten Schauspielleistung infizieren.

Dieser Beitrag wurde unter Filmreview, Reviews & Previews abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Beliebte Artikel: